laden...

Spielbericht HVW-Pokal: HSG OLE – HSG Bargau/ Bettringen 33:26 (17:15)

Der HSG Owen-Lenningen gelang beim Premierenauftritt am Freitagabend gleich eine Überraschung. In der ersten Runde des HVW-Pokals bezwang die Mannschaft von Matthias Briem die höherklassige HSG Bargau/Bettringen mit 33:26 (17:15) und fuhr damit den ersten Pflichtspielerfolg der neuen Spielzeit ein.

Die offizielle Saisoneröffnung und der erste Auftritt der neu gegründeten HSG OLE lockten zahlreiche Zuschauer aus dem „Täle“ in die Lenninger Sporthalle. So startete die „Tälessieben“ vor gut gefüllten Zuschauerrängen in die Partie. Der erste Treffer der Begegnung war dann jedoch den Gästen aus Bettringen vorbehalten. Das 0:1 durch Bargaus Simon Rott könnte Luca Bächle allerdings postwendend ausgleichen. Der umjubelte erste Torerfolg für die Farben der HSG OLE zum 1:1 nach vier Minuten. Insgesamt kamen Briem’s Männer zu Beginn der Partie jedoch noch recht schleppend ins Spiel. Über 4:6 konnten sich die „Roten Löwen“ von Bargau/Bettringen nach 19 Minuten auf 8:11 leicht absetzen. Der Tälessieben war zum Start noch eine gewisse Grundanspannung anzumerken, die jedoch zum Ende der ersten Halbzeit hin schnell abgelegt werden konnte. Ein kurzer Zwischenspurt mit vier Treffern in Folge drehte den Spielstand. Bis dato die stärkste Phase der HSG OLE. Kapitän Robin Renz brachte seine Mannschaft mach 22 Minuten vom Kreis mit 12:11 in Führung. Briem’s Schützlinge waren nun in der Partie angekommen und blieben bis zur Halbzeitpause weiter am Drücker. Der siebenfache Torschütze Luca Bächle markierte wenige Sekunden vor dem Seitenwechsel den Treffer zum 17:15-Halbzeitstand für die HSG Owen-Lenningen. Nach einem holprigen Start, eine starke erste Spielhälfte für die Spielgemeinschaft aus dem Lenninger Tal.

Nach Wiederanpfiff startete die HSG dann besser als noch zu Beginn der Partie. Tobias Bäuchle mit zwei Treffern in Folge zum 22:17 nach 39 Minuten brachte die HSG OLE erstmals mit fünf Treffern in Führung. Doch die höherklassigen „Roten Löwen“ von Bargau/Bettringen ließen sich nicht so einfach abschütteln und kämpften sich ihrerseits zurück in die Partie. 14 Minuten vor Spielende brachte Bargaus Manuel Stelzer sein Team mit dem Torerfolg zum 25:23 wieder auf Tuchfühlung. Angeführt von einem stark aufgelegten David Pisch im HSG-Gehäuse folgte zum Ende der Partie hin dann allerdings die stärkste Phase der neuen Spielgemeinschaft und der „Täles-Express“ kam nun endgültig ins Rollen. Drei HSG-Treffer in Folge und Max Bächle stellte kurz darauf mit seinem sechsten Torerfolg zum 29:24 den alten Fünf-Tore-Vorsprung wieder her. Briem’s Mannschaft war nun wenige Spielminuten vor Spielende endgültig auf Siegeskurs und blieb auch in den verbleibenden fünf Minuten weiter konzentriert. Am Ende stand ein verdienter 33:26 Erfolg für die HSG Owen-Lenningen zu Buche und die Tälessieben sorgt mit dem Erfolg gegen den Landesligisten für die erste Überraschung der neuen Spielzeit.

Ein gelungener Premierenabend für die HSG OLE. Am kommende Woche startet mit dem Heimspiel gegen EK Bernhausen dann auch die Bezirksligasaison für die „Tälessieben“. Ein denkbar schweres Spiel zum Auftakt, in dem die Mannschaft definitiv wieder die komplette Unterstützung der Zuschauer benötigt.

HSG OLE:
D.Pisch, U.Raichle – Bäuchle (3/1), Kerner (1), Rieke, Renz (5), M.Raichle (2), Köbel, Eisele, L.Bächle (7/3), M.Bächle (6), M.Pisch (4), Dieterich, H.Raichle (5)

HSG Bargau/Bettringen:
Stütz, Brucker – Porada, Folter (1), Wendisch (2), M.Weber (3), Weinhold (4/1), Derst (2), B.Weber, Spindler (5/3), Rott (7/2), Stelzer (2)

#hsgole #TälesExpress 🐂 #fotogenio

Foto von Fotogenio.

One thought on “Spielbericht HVW-Pokal: HSG OLE – HSG Bargau/ Bettringen 33:26 (17:15)

Comments are closed.