laden...

Spielbericht M1: HSG OLE – SG Schorndorf 31:28 (13:14)

Die Handballer der HSG Owen-Lenningen bezwangen die SG Schorndorf am Samstagabend mit 31:28 (13:14). Dank des doppelten Punkterfolgs im letzten Heimspiel der Saison springt die Tälessieben damit vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz der Landesliga. Den Grundstein für den Erfolg gegen das Ligaschlusslicht legte die Mannschaft von HSG-Coach Daniel Kraaz in einer starken zweiten Halbzeit.

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie in der Lenninger Sporthalle. Chris Rieke eröffnete den Torreigen zum 1:0 für die HSG OLE, den Schorndorfs Philip Oehm allerdings im Gegenzug postwendend zum Ausgleich konterte. Die Führung wechselte in der Anfangsphase der Begegnung mehrmals, keine der beiden Kontrahenten konnte sich einen entscheidenden Vorteil erarbeiten. Die 7:9-Führung durch Erik Rehlinger für die Gäste glichen die Täleshandballer durch die Treffer von Hannes Raichle und Chris Rieke zum 9:9-Remis direkt wieder aus. Beiden Mannschaften war im ersten Durchgang anzumerken, dass es mit Blick auf den Kampf um den Klassenerhalt um viel ging. Dadurch blieb die Partie auch bis Ende der ersten Spielhälfte weiter umkämpft. Vor allem die Defensive der HSG OLE stand bis dahin kompakt und HSG-Kapitän Robin Renz brachte seine Farben vier Minuten vor dem Seitenwechsel wieder mit 13:12 in Front. In den verbleibenden Minuten des ersten Durchgangs leisteten sich die Hausherren dann allerdings zu viele einfache Fehler, aus denen die SG Schorndorf auch Postwenden Kapital schlug und durch Tore von Jan Dexheimer und Sascha Pflug mit einer 13:14-Führung in die Halbzeitpause ging.

Auch nach Wiederanpfiff egalisierten sich beide Kontrahenten zunächst weiter. Routinier Marc Pisch war in Minute 35 zum 16:16-Ausgleich zur Stelle und die Täleshandballer blieben nun weiter am Drücker. Tobias Baumann und Sebastian Kerner brachten die Farben der HSG OLE dank des dritten Treffers in Folge mit 18:16 in Führung. Die Defensive der Mannschaft von Daniel Kraaz fand nun Mitte des zweiten Durchgangs wieder gut Zugriff auf die Partie und erneut Sebastian Kerner erhöhte die Führung für die HSG nach 45 Minuten beim 24:21 erstmals auf drei Tore. Doch das Tabellenschlusslicht aus Schorndorf nahm den Kampf nun an und wollte sich nicht so einfach geschlagen geben. Der achtfache SG-Torschütze Sascha Pflug brachte die Schorndorfer zehn Minuten vor dem Ende beim 25:24-Anschlusstreffer wieder auf Tuchfühlung mit den Hausherren. HSG-Coach Kraaz reagierte und schwor seine Schützlinge in einer Auszeit auf die Schlussphase in der Lenninger Sporthalle ein. Und die kurze Unterbrechung zeigte auch augenblicklich Wirkung. Uwe Raichle, der in der zweiten Halbzeit einen starken Rückhalt im Tor der Hausherren bildete sowie ein glänzend aufgelegter Timo Haid am anderen Ende des Spielfelds drehten weiter auf. So stellten schließlich Luca Bächle und Marc Pisch vier Minuten vor dem Ende wieder den alten Drei-Tore-Vorsprung für die HSG OLE her. Und diesen ließen sich die Täleshandballer in den verbleibenden Spielminuten auch nicht mehr nehmen. Chris Rieke, der den Torreigen an diesem Abend auch eröffnet hatte, setzte den Schlussstrich mit seinem Treffer zum 31:28-Endstand für die HSG OLE unter die Begegnung.

Die OLE-Handballer hatten in einer über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung am Ende den längeren Atem und sicherten sich zwei immens wichtige Punkte im letzten Heimauftritt der Saison. Während die Gäste aus Schorndorf damit weiter die rote Laterne der Landesliga Staffel 2 inne haben, springen die Teckstädter mit nun 17:13 Punkten vorübergehend auf den dritten Tabellenrang und sichern sich drei Spieltage vor Ende den verdienten Klassenerhalt in ihrer ersten Landesliga-Spielzeit. Ein schöner Erfolg für die Täleshandballer unter ihrem Coach Daniel Kraaz. Damit kann die Tälessieben nun unter der Woche befreit in das Nachholspiel mit dem TV Neuhausen/Erms 2 gehen.

HSG Owen-Lenningen:
U.Raichle, D.Pisch – L.Bächle (7), Rieke (4), Renz (3), H.Raichle (3), Kiedaisch (3), Haid (3), M.Pisch (2), Kerner (2), Baumann (2), Bäuchle (2), Ruß, Bauer

SG Schorndorf:
Pflug (8), Oehm (7), Köse (5), Werner (2), Dexheimer (2), Wehner (1), Schuller (1), Rehlinger (1), Bajrovic (1), Wiesner, Wieland, Schönemann, Niederberger, Baret

Schiedsrichter:
Kaiser (HK Ostdorf/Geislingen)