laden...

Herren 1

Landesliga Staffel 2 – Saison 2021/2022

.

Alle Spiele unseres Teams findet ihr hier:

<< Für alle Spiele – Hier klicken >>

.

Unser Team:

Unser Head-Coach und Co-Trainer:

Unsere Physiotherapeutin:

.

Zu- und Abgänge:

Zugänge: Johannes Bächtle (2. Mannschaft), Jonas Kiedaisch, Johannes Wald (eigene Jugend)
Abgänge: Keine

.

Saisonausblick:

Die Vorfreude nach dem geschafften Aufstieg war im vergangenen Jahr riesig – wurde durch den corona-bedingten Saisonabbruch allerdings jäh ausgebremst. Nichtsdestotrotz konnten die Täleshandballer zum Start erste Landesliga-Luft schnuppern und dürfen sich nach einer weitestgehend handball-freien Spielzeit nun endlich wieder beweisen. Der Euphorie und Vorfreude auf die erste (reguläre) Spielzeit der Spielgemeinschaft aus Owen und Lenningen auf HVW-Ebene tat die Pause in jedem Fall keinen Abbruch. Im Handball-begeisterten Lenninger Tal wird dem Auftakt entgegen gefiebert.

Auch für unseren erfahrenen Trainer Daniel Kraaz war der Start bei der HSG ein ganz ungewöhnlicher. Obwohl er die Mannschaft nun seit über einem Jahr (mit Unterbrechungen) bereits kennen lernen konnte und mit dem Team inzwischen auch zahlreiche Trainingseinheiten, -spiele und sogar einige wenige Landesliga-Auftritte durchleben durfte, wird die anstehende Spielzeit hoffentlich seine erste komplette Premieren-Saison im Lenninger Tal. Vorbereitet auf die kommende Hallenrunde hat er seine Schützlinge nach der langen Pause in schweißtreibenden Einheiten immerhin bereits seit Anfang Juni. In den vielen Trainingsspielen gegen höher-, wie auch tieferklassige Gegner aus der Region konnten sich die HSG-Handballer schließlich den nötigen Feinschliff für die Landesliga holen. Trotz vieler standesgemäßer Auf und Ab’s in der langen Vorbereitungszeit und der insgesamt langen Wettkampfpause blicken HSG-Kommandogeber Daniel Kraaz und sein Co-Trainer Bruno Rieke durchaus optimistisch auf die anstehende Spielzeit.

Natürlich auch, weil die HSG-Männer kader-technisch komplett zusammengehalten wurden und dadurch zum einen eingespielt sind und zum anderen auch spielerisch auf funktionierende Abläufe zurückgreifen können. Der Konkurrenzkampf im Team wurde in der diesjährigen Saisonvorbereitung nichtsdestotrotz weiter hochgehalten. Auf der Torhüterposition ist Johannes Bächtle aus der „Zweiten“ hinzugestoßen und komplettiert den Wettbewerb um die begehrten Stammplätze zwischen den Pfosten. Mit Johannes Wald, Jonas Kiedaisch, Michael Mendl, Mikka Lubkowitz und Jonas Schlecht sind zudem fünf junge, ambitionierte Nachwuchskräfte aus der eigenen Jugend in Kraaz‘ Mannschaft neu dabei, „schnupperten“ in den ersten Wochen erste Luft bei den Aktiven und bringen insgesamt viel neuen Elan ins Team. Daher konnte HSG-Coach Daniel Kraaz auf einen breiten Kader und eine gute Mischung aus erfahrenen Akteuren sowie ambitionierten Talenten zurückgreifen und hat nun vor Saisonbeginn die Qual der Wahl, was seinen endgültigen Kader angeht. Wer sich letztlich für die 14 Plätze empfehlen konnte, zeigt sich zum Auftakt am 18. September.

Und der Auftakt hat es gleich in sich für die Täleshandballer. Viel Zeit zur Eingewöhnung bleibt in den Zehnerstaffeln der Landesligen ohnehin nicht. Wollen die HSGler den anvisierten Klassenerhalt erreichen und möglichst früh nichts mit der unteren Tabellenregion zu tun haben, dann ist eine kurze Eingewöhnungsphase der Mannschaft von Kraaz wichtig. Wie es gehen kann, haben die HSG-Männer in den einzigen Begegnungen zu Beginn der Corona-Saison im vergangenen Jahr gezeigt. Für die HSG gilt es in jedem Fall so früh wie möglich die nötigen Punkte für den Ligaverbleib zu sammeln. Spielerisch möchte man wieder aus einer starken Defensive heraus mit viel Tempo agieren und die eigenen Anhänger mit viel Einsatz und Leidenschaft für sich gewinnen. Diese Grundtugenden sind unabdingbar, um in der Landesliga bestehen zu können. Zudem setzen die HSG-Handballer wieder viel Hoffnung auf zumindest einen Teil der eigenen Anhänger im Rücken, damit die Lenninger Sporthalle wieder schnellstmöglich zur eigenen Bastion wird. Wie wichtig die lautstarke Unterstützung der HSG-Anhänger ist, hat die Aufstiegssaison wohl am besten verdeutlicht. Die Vorfreude auf die Rückkehr der Zuschauer im Lenninger Tal ist entsprechend groß.

An der Zusammensetzung der Liga hat sich in jedem Fall nichts geändert. Als einziger Vertreter des Bezirks Esslingen-Teck wird die HSG Owen-Lenningen in der Landesliga-Staffel 2 an den Start gehen. Dabei bildet die Mannschaft von Kraaz in gewisser Weise die geografische Mitte des bunt gemischten Teilnehmerfelds aus zehn Mannschaften. In der Staffel 2 werden neben den Täles-Handballern Vertreter aus den Bezirken Achalm-Nagold, Stauferland und Rems-Stuttgart an den Start gehen. Zahlreiche Lokalderbys, wie in den vergangenen Jahren, sind also vorerst Geschichte. Nichtsdestotrotz dürfen sich die HSG-Männer in einer attraktiven Staffel spannenden Herausforderungen stellen. Die Tälessieben darf sich mit erfahrenen Landesliga-Kalibern, namhaften Reserve-Teams und zwei Landesliga-Neulingen, beziehungsweise Aufsteigern, messen. Einen Favoritenkreis in der Landesliga Staffel 2 zu benennen ist nach der turbulenten letzten Spielzeit und der langen Handballpause quasi fast unmöglich. Die Vielzahl an schwer einzuordnenden Reserve-Mannschaften und die Unsicherheiten nach der abgebrochenen Corona-Saison erschweren sämtliche Prognosen und machen den Start zu einer Art Wundertüte. Die ersten Spieltage der neuen Spielzeit werden sicherlich als erste Standortbestimmung dienen. Und bei lediglich 18 zu spielenden Begegnungen muss die Tälessieben von Beginn an fokussiert auftreten.

Auflaufen wird die „Tälessieben“ auch in dieser Spielzeit wieder in weiß-grau mit orangenem Flock. Das Ausweichtrikot ist weiterhin in schwarz gehalten. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle unseren Hauptsponsoren Roland Hartmann Heizung-Sanitär, Ladner’s Ochsen Beck, der GOEKELER Messtechnik GmbH, der SV Sparkassen Versicherung Owen und der BKK Scheufelen sowie den Teampartnern Metzgerei Ehni, Getränke Hoyler – Der Getränkespezialist, Stuckateur Däschler und der Gollmer Formen GmbH.

Wir wünschen allen eine spannende, sportlich faire, verletzungsfreie und gesunde Saison! Wir freuen uns auf das Wiedersehen in der Lenninger Sporthalle!


Unsere Gegner:

HSG Bargau/Bettringen
SG Schorndorf 1846
SG Weinstadt 2
TSG Reutlingen
TSV Schmiden 1902 2
TV 1893 Neuhausen/Erms 2
TV Jahn Göppingen
VfL Pfullingen 2
VfL Waiblingen 2