laden...

Spielbericht M1: HSG OLE – HSG Ebersbach/Bünzwangen 32:17 (16:8)

Die Handballer der HSG Owen-Lenningen bezwangen am Samstagabend die HSG Ebersbach/Bünzwangen vor heimischer Kulisse souverän mit 32:17 (16:8). Von Beginn gab die „Tälessieben“ in der Begegnung mit den Filstälern das Tempo vor und ließ über die komplette Spielzeit hinweg keine Zweifel am eigenen Heimerfolg aufkommen. Durch den doppelten Punktgewinn behauptet die Mannschaft von HSG-Trainer Matthias Briem auch weiterhin die Tabellenspitze der Bezirksliga.

Der „Täles-Express“ startete auch gleich hochkonzentriert in die Partie und schaffte es dank der Tore von Luca Bächle und Robin Renz früh mit 2:0 in Führung zu gehen. Zwar gelang es den Gästen nach sieben Minuten durch Tom Dendinger zunächst noch einmal auf Remis zu stellen (3:3), doch der Ausgleichstreffer sollte in Folge das vorerst letzte Lebenszeichen der Ebersbacher gewesen sein, denn die HSG OLE schaltete fortan einen deutlichen Gang hoch. Tobias Baumann und erneut Luca Bächle per Siebenmeter schraubten den Vorsprung nach 14 Minuten auf 9:5 für die Hausherren hoch. Allen voran die Defensive der „Tälessieben“ leistete hervorragende Arbeit und ließ dem Offensivspiel der Filstäler kaum Raum zur Entfaltung. Immer wieder gelang es der HSG OLE durch zahlreiche Ballgewinne schnell umzuschalten und dadurch zum Torerfolg zu gelangen. Über die Treffer zum 11:6 und 14:7 konnten sich die Täles-Handballer bis zur Halbzeitpause kontinuierlich absetzen. Matthias Köbel markierte mit der letzten erfolgreichen Aktion im ersten Durchgang den Treffer zur 16:8-Pausenführung für die Mannschaft von HSG-Coach Matthias Briem. Ein bis dato guter Auftritt seiner Mannschaft, die gegen einen verunsicherten Gegner früh die Kontrolle über das Spiel übernahm und damit die Weichen entsprechend auf Sieg stellte.

Mit der komfortablen Führung im Rücken startete die „Tälessieben“ dann allerdings fahrlässig in den zweiten Spielabschnitt. Die HSGler ließen nach  Wiederanpfiff zunächst beste Tormöglichkeiten liegen und benötigten fünf Minuten um aus der eigenen Halbzeit-Lethargie zu erwachen. Erneut der neunfache Torschütze Luca Bächle und HSG-Kapitän Robin Renz beendeten dann allerdings die kurze Schwächephase zum Start des zweiten Durchgangs und sorgten mit ihren Treffern nach 36 Minuten für die erste 10-Tore-Führung zum 21:11. Auch in Folge schaffte es der „Täles-Express“ weiter die Begegnung weiter zu dominieren, ohne allerdings den großen Glanz auszustrahlen. Die Abwehr der HSG OLE stand weiter sicher und ließ auch in der zweiten Halbzeit wenig zu. Dadurch gelang es den Täles-Handballern den Vorsprung weiter kontinuierlich auszubauen. Florian Dieterich erhöhte eine Viertelstunde vor Ende auf 25:13 für seine Farben. Mit der 30-Tore-Marke hatten die Hausherren dann kurze Zeit später allerdings zu kämpfen. Ganze fünf torlose Minuten benötigten die HSG-Männer um den Treffer durch Moritz Raichle zum 30:16 in Spielminute 56 bejubeln zu können. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie allerdings längs entschieden. Tobias Baumann setzte mit der letzten Aktion des Abends anschließend den Schlusspunkt zum 32:17-Endstand unter die Partie.

Ein souveräner Auftritt der HSG OLE, die damit weiter die Spitzenposition in der Bezirksliga verteidigen kann. Die Täles-Handballer dominierten die Gäste von der Fils über die komplette Spielzeit hinweg. Ein ungefährdeter Heimerfolg, obwohl auch im eigenen Angriffsspiel mit einigen technischen Fehlern und einer Chancenauswertung, die es zu verbessern gilt, noch nicht alles rund lief. Während die HSG OLE damit ihre Serie ausbaut, muss die HSG Ebersbach/Bünzwangen weiter auf den ersten doppelten Punkterfolg warten und steckt zunächst am Tabellenende fest. Die Gäste präsentierten sich am Samstagabend nicht als Gegner auf Augenhöhe und erwischten einen schwachen Tag. Für die Mannschaft von HSG-Coach Matthias Briem stehen nun zwei Pokal-Partien auf dem Programm, während man in der Liga zwei spielfreie Wochenenden vor der Brust hat. Am kommenden Donnerstag geht es zunächst zuhause in der zweiten Runde des HVW-Pokals gegen den Württembergligisten Altenstadt weiter.

HSG Owen-Lenningen:
D.Pisch, U.Raichle – Bäuchle (1), Kerner, Rieke (1), Renz (6), M.Raichle (3), Köbel (2), Baumann (3), L.Bächle (9/3), M.Bächle (2), M.Pisch (1), Dieterich (3), H.Raichle (1)

HSG Ebersbach/Bünzwangen:
Spahlinger, Niederberger – Kälberer, Stahl (2), Dendinger (2), Erben, Effenberger (2), Fischer, Windisch (2), Mattes (5/4), Buchele (1), Drahola (2/2), Dannemann

One thought on “Spielbericht M1: HSG OLE – HSG Ebersbach/Bünzwangen 32:17 (16:8)

Comments are closed.