laden...

Spielbericht M1: HSG OLE – TV Neuhausen/E. 2 24:27 (13:13)

Die Landesliga-Handballer der HSG Owen-Lenningen mussten am Sonntag die zweite Heimniederlage der Saison einstecken. Die kurze Siegesserie der Tälessieben ist damit gerissen. Die Mannschaft um HSG-Trainer Daniel Kraaz erwischte einen gebrauchten Tag in der Lenninger Sporthalle und unterlag dem TV Neuhausen/Erms 2 verdient mit 24:27 (13:13).

Trotz zuletzt zwei Erfolgen in Serie, startete die HSG OLE ungewohnt unsicher in die Begegnung. Der Ex-Lenninger Toni Trenkle eröffnete in der ersten Spielminute den Torreigen zum 0:1 für die Gäste aus dem Ermstal. In Folge entwickelte sich in der Anfangsphase ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Kontrahenten. Youngster Jonas Kiedaisch brachte die Täleshandballer per Doppelschlag nach neun Minuten zum ersten Mal in Führung (4:3). Doch der gewohnte Spielfluss auf Seiten der HSG wollte nicht aufkommen. Neuhausens Torjäger Toni Trenkle egalisierte mit dem bereits sechsten seiner ingesamt neun Treffer die Führung zum 8:8 nach 17. Minuten. Auch wenn Uwe Raichle im Gehäuse der Tälessieben sein Team in dieser Phase mit einigen Paraden im Spiel hielt, leistete sich die HSG-Offensive zu viele einfache technische Fehler und Unzulänglichkeiten im Torabschluss. Folglich gelang es den OLE-Handballer nicht sich bis zum Seitenwechsel einen leichten Vorteil zu erarbeiten. Moritz und Hannes Raichle erhöhten zwar kurz vor der Halbzeitpause nochmals auf 13:11 für die Hausherren, doch die Ermstäler meldeten sich postwendend zurück. Neil Jäger und Jörn Brodbeck brachten den TVN wieder auf Tuchfühlung zum 13:13-Pausenstand. Insgesamt ein fahriger erster Durchgang mit viel Luft nach oben auf Seiten der HSG OLE.

Doch auch zum Start der zweiten Spielhälfte schaffte es die Mannschaft von Kraaz vorerst nicht das auf dem Parkett umzusetzen, was sie sich in der Kabine vorgenommen hatte. Nach den Anfangsminuten brachten die beiden Toptorjäger Fabian Hölz und Toni Trenkle die Ermstäler erstmals mit drei Treffer zum 16:19 in Front (41. Min.). Der kurze Zwischenspurt der Gäste wirkte jedoch als kleiner Aufwecker für die OLE-Hanbdaller. Luca Bächle egalisierte den Rückstand zunächst nach 49. Minuten zu 20:20-Ausgleich, ehe Jonas Kiedaisch wenige Angriffe später die HSG OLE beim 21:20 erstmals wieder in Führung brachte. Johannes Bächtle hielt das HSG-Gehäuse sauber und die Hoffnung auf einen Heimerfolg auf Seiten der HSG-Anhänger in der Lenninger Sporthalle war nun endgültig geweckt. Der TVN glich zwar zunächst wieder aus, doch Luca Bächle brachte seine Farben fünf Minuten vor dem Ende zum 23:22 wieder in Führung. Die Schlussminuten sollten dann allerdings der Mannschaft von TVN-Trainer Vito Cece vorbehalten sein. In der entscheidenden Phase leisteten sich die OLE-Handballer erneut folgenschwere technische Fehler oder scheiterten am gut aufgelegten Gästetorwart, so dass sich die Kraaz-Schützlinge zwei Minuten vor dem Ende plötzlich einem 23:25-Rückstand gegenüber sahen. Auch der erneute Anschlusstreffer durch Moritz Raichle  eine Minute vor Spielende änderte am Ausgang der Begegnung nichts mehr. Die Gäste aus dem Ermstal behielten einen kühlen Kopf und brachten den doppelten Punktgewinn souverän ins Ziel. Am Ende präsentierte die Anzeigetafel den 24:27-Endstand in der Lenninger Sporthalle.

Eine zum Schluss denkbar knappe, aber verdiente Niederlage für die Täleshandballer. Die Mannschaft um HSG-Kapitän Robin Renz leistete sich in der Summe zu viele Fehler und schaffte es zu keiner Zeit an die Leistungen aus den Vorwochen anzuknüpfen. Damit reißt erst einmal die Mini-Serie der HSG OLE, was durchaus vermeidbar gewesen wäre. Während die Täleshandballer trotz der Niederlage mit einer Punktebilanz von 6:6 vorerst auf dem vierten Tabellenrang bleiben, springt der TV Neuhausen/E. 2 auf den fünften Platz und befindet sich nun in direkter Schlagdistanz zur HSG. Für das Teck-Team gilt es nun die Niederlage schnellstmöglich aufzuarbeiten, denn in der kommenden Woche steht bereits das nächste wichtige Duell auf dem Programm. Dann geht es für die Mannschaft von Kraaz zum Tabellenneunten, der SG Weinstadt 2. Hier gilt es dann ein komplett anderes Gesicht zu zeigen, um wieder in die Erfolgsspur zurück zu kehren.

HSG Owen-Lenningen:
U.Raichle, Bächtle – Bäuchle (5/4), Kerner, Rieke (2), Renz, M.Raichle (3), Kiedaisch (5), Baumann (1), L.Bächle (4), Bauer, H.Raichle (4), Ruß

TV Neuhausen/Erms 2:
Schiede – Jäger (3), Hölz (8/8), Maier (1), Haux, Randecker (1), Jungel (1), Brodbeck (3), Setzer, Buchner, Käppeler, M.Trenkle (1), T.Trenkle (9)

Schiedsrichter:
Langer (SV Lonsee), Zocholl (SC Lehr)

Bild: Fotogenio (http://www.fotogenio.de)